• Ethik/​Antidoping

Werte Auto Sport Schweiz

Swiss Sport Integrity

Swiss Sport Integrity Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz

Die Stiftung Swiss Sport Integrity, mitsamt der unabhängigen Meldestelle für Ethikverstösse und Missstände im Schweizer Sport, hat am 1. Januar den Betrieb aufgenommen.

Am 1. Januar 2022 wurde aus der Stiftung Antidoping Schweiz die Stiftung Swiss Sport Integrity, welche nebst Dopingverstössen neu auch Ethikverstösse behandelt. Zum Jahreswechsel hat damit auch die unabhängige und sichere Meldestelle den Betrieb aufgenommen. Alle Personen, die eine Meldung über einen möglichen Verstoss oder Missstand machen wollen, können ab sofort Kontakt aufnehmen und Erstberatung in Anspruch nehmen.

Onlineservice und telefonischer Betrieb

Über die Webseite www.sportintegrity.ch gelangen interessierte Personen auf das neue Meldeportal, welches rund um die Uhr in vier Sprachen zur Verfügung steht. Dort können Meldungen auch in anonymer Form übermittelt werden. Die telefonische Beratung ist von Montag bis Freitag jeweils von 08.30 bis 11.30 und von 13.30 bis 16.30 Uhr verfügbar. Dabei können Sprachbedürfnisse in den Amtssprachen Deutsch, Französisch und Italienisch sowie Geschlechterpräferenz (weibliche oder männliche Kontaktperson) vollumfänglich abgedeckt werden.

Weiterhin Nationale Anti-Doping-Agentur

Swiss Sport Integrity wird die Aufgaben und Tätigkeiten von Antidoping Schweiz weiterführen und weiterhin als Nationale Anti-Doping Organisation fungieren. Die neuen, zusätzlichen Aufgaben werden die Anti-Doping-Arbeit nicht beeinträchtigen. Im Gegenteil, Ziel ist es, wo immer möglich Synergien zwischen den beiden Bereichen zu nutzen.

Stiftungszweck zum Schutz des Schweizer Sports

Swiss Sport Integrity leistet einen wesentlichen Beitrag zur Bekämpfung von Ethikverstössen und Missständen sowie von Doping im Schweizer Sport durch Erstberatung, Untersuchung und Verfolgung von vermuteten Verstössen, Dopingkontrollen und Dopingprävention.

Doping in der Schweiz

SSI So Me Wechsel FB Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz

Sportlerinnen und Sportler überprüfen vor jeder Medikamenteneinnahme, ob darin verbotene Wirkstoffe enthalten sind. Swiss Sport Integrity stellt dazu eine Medikamentenabfrage zur Verfügung, welche von Athletinnen und Athleten, Coaches und medizinischen Fachpersonen jährlich tausendfach genutzt wird.

Dieser beliebte Service wurde angepasst und erweitert. In Kooperation mit führenden Anti-Doping-Agenturen stellt Swiss Sport Integrity die etablierte internationale Medikamentendatenbank Global DRO (Global Drug Reference Online) nun auch für die Schweiz zur Verfügung.

Global DRO enthält Informationen über den Doping-Status von Medikamenten, welche in der Schweiz sowie in Grossbritannien, Kanada, den USA, Australien und Japan gekauft wurden. Neben dieser internationalen Erweiterung bietet Global DRO gegenüber der bisherigen Medikamentenabfrage mehr Details zu bedingten Zulassungen (z.B. je nach Verabreichungsweg) sowie zu sportartspezifischen Einschränkungen. Zudem können die gefundenen Informationen neu als PDF gespeichert werden. Über den Doping-Status von Nahrungsergänzungsmitteln ist hingegen weiterhin keine Auskunft möglich.

Für die populäre Mobile App für iOS und Android steht eine neue Version zur Verfügung. Die Suchabfrage auf der Webseite von Swiss Sport Integrity wurde leicht angepasst und die Suchergebnisse werden in einem separaten Browserfenster angezeigt. Als dritte Möglichkeit kann für die Abfrage direkt die Website von Global DRO genutzt werden. Die Ergebnisse sind überall identisch, wenn auch visuell leicht unterschiedlich dargestellt. In jedem Fall ist es wichtig, dass die Bezeichnungen auf dem Medikament und in der Abfrage genau übereinstimmen. Für die Suche müssen mindestens drei Buchstaben des Medikamentennamens eingegeben werden. Global DRO steht in Deutsch, Französisch und Englisch zur Verfügung.

Sollten in einer ersten Phase einzelne Medikamente aus der Schweiz nicht in der Datenbank enthalten sein, bitten wir um eine kurze Mitteilung.

Newsbeitrag der USADA

«Spirit of Sport»

Sport fördert, fordert, formt und verbindet in der Schweiz rund 5 Millionen Menschen, unabhängig von Alter, Herkunft und Einkommen. Deshalb ist Sport so wertvoll – für jeden Einzelnen ebenso wie für die Gesellschaft.

Damit das so bleibt, hat Swiss Olympic zusammen mit dem Bundesamt für Sport BASPO und der Schweizer Sporthilfe das Engagement «Spirit of Sport» ins Leben gerufen. Gemeinsames Ziel ist es, die ethischen Prinzipien für wertvollen Sport im Trainings- und Wettkampfalltag zu verankern. Sie basieren auf den olympischen Kernwerten «Respect, Friendship, Excellence» und der daraus abgeleiteten Ethik-Charta des Schweizer Sports.

Mehr auf www.spiritofsport.ch

Gesellschafter

Ausrüster