• Hier wird's offiziell

Latest News

23.11.2021 Die Disziplinarkommission hat entschieden
Hero NSK white Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz

Bei einem Lizenzgesuch wurde festgestellt, dass es im Bereich des medizinischen Tauglichkeitszeugnisses Unstimmigkeiten gab. Der Fall wurde nun von der Disziplinarkommission behandelt.

Bei einer Kontrolle und Nachprüfung hat das Sekretariat der Nationalen Sportkommission (NSK) von Auto Sport Schweiz (ASS) festgestellt, dass das Lizenzgesuch 2021 lautend auf Charles Riesen, Gelterfingen, im Bereich des Medizinischen Tauglichkeitszeugnisses Unstimmigkeiten aufweist.

Da es sich im Falle einer nachträglichen Abänderung eines medizinischen Tauglichkeitszeugnisses um einen Verstoss gegen das Internationale Sportgesetz resp. des Nationalen Sportreglements (u.a. Art. 12.1, Strafen) handelt, hat die Nationale Sportkommission (NSK) diese Verfehlungen an die Disziplinarkommission (DK) zur Beurteilung weitergeleitet.

Die DK wertete das Verhalten des Beschuldigten als vorsätzlichen Versuch zur rechtswidrigen Erlangung einer Lizenz. Es handle sich somit um ein betrügerisches Verhalten, welches gegen die Interessen des Automobilsports verstösst (Art. 12.1.1c ISG). Dass der Beschuldigte Einsicht zeigte und sich entschuldigte, wurde als strafmildernd betrachtet. Zum Urteil: Riesen wird bis 31.12.2022 die Lizenz national wie international verweigert. Ausserdem muss er eine Busse in Höhe von 1500.- CHF sowie die Verfahrenskosten von 1000.- CHF bezahlen.

Permalink

22.11.2021 Öffnungszeiten heute
Zibelemaerit Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Die Geschäftsstelle von ASS bleibt heute Nachmittag geschlossen

Die Geschäftsstelle von Auto Sport Schweiz ist heute Nachmittag, 22. November (ab 12 Uhr), wegen dem «Zibelemärit» in Bern geschlossen. Ab Dienstag, 23. November, stehen wir Ihnen zu den üblichen Corona-Büroöffnungszeiten jederzeit gerne wieder zur Verfügung.

Permalink

18.11.2021 Siegerehrung Automobil erst Anfang 2022
02 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Die vorerst letzten Sieger wurden Ende 2019 geehrt © Eichenberger

Im Vorjahr gab es wegen Covid-19 keine Meisterschaft, ergo auch keine Siegerehrung. Dieses Jahr wurde eine Rallye- und eine Slalom-Meisterschaft ausgetragen. Die Siegerehrung dazu wird allerings erst Anfang 2022 stattfinden.

Die Siegerehrungen der Schweizer Slalom Meisterschaft und der Schweizer Rallye Meisterschaft 2021 finden voraussichtlich Ende Januar/Anfang Februar 2022 in der Region Westschweiz statt. Wir werden die Preisträger zu gegebener Zeit entsprechend informieren und einladen. Dies immer unter der Voraussetzung, dass zur geplanten Zeit die Durchführung eines solchen Anlasses der epidemiologischen Lage entsprechend möglich sein wird.

12 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Die Pokale für die Gewinner 2021 werden im 2022 verteilt © Eichenberger

Permalink

16.11.2021 Start in die neue Saison – Lizenzformulare 2022
Lizenzformulare 2022 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz

In den letzten Tagen wurden die Erneuerungsformulare 2022 an die Piloten versendet, welche im Jahr 2019, 2020 und/oder 2021 im Besitz einer Jahreslizenz waren. Die Antragsformulare für Neu-Anträge können ab sofort per E-Mail oder Telefon auf der Geschäftsstelle bestellt werden: info@motorsport.ch oder 031 979 11 11.

Wie bereits als News auf der Homepage und im Magazin Auto Sport Schweiz angekündigt, wurde die Lizenzstruktur (Anhang L des Int. Sportgesetzes) für das Jahr 2022 durch die Fédération Internationale de l’Automobile (FIA), angepasst. Nachfolgend stehen euch als Information das neue Lizenzschema sowie eine Auflistung der Lizenzbezeichnungen zur Übertragung der alten auf die neue Lizenz als Download zur Verfügung.

Alle Piloten (Automobil + Karting) welche zum ersten Mal eine internationale Jahreslizenz beantragen, müssen neu ein FIA E-Learning Sicherheitstraining vor der Lizenzbeantragung absolvieren. Für alle bereits lizenzierten Piloten (gilt auch für in der Vergangenheit ausgestellte Lizenzen) ist das Sicherheitstraining nicht notwendig. Das eLearning Tool ist aktuell in den Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch verfügbar, weitere Sprachen folgen im nächsten Monat. Informationen und den Link zum Sicherheitstraining finden Sie hier: https://motorsport.ch/de/autosport/lizenzen-reglemente-formulare

Piloten (REG/NAT Lizenz Automobil) welche im Jahr 2020 einen Voucher für die Lizenzgebühr 2021 erhalten haben und diesen nicht verwendet haben, respektive keine Jahreslizenz 2021 beantragt haben, können den Voucher für die Jahreslizenz 2022 verwenden und zusammen mit dem neuen Lizenzantrag einreichen. Nicht verwendete Voucher verfallen nach der Saison 2022.

Die Lizenzformulare für die LOC-Jahreslizenz, Trainingslizenz oder IT-D1 Lizenz stehen hier zum Download zur Verfügung: https://motorsport.ch/de/autosport/lizenzen-reglemente-formulare

Für sämtliche Fragen zu den Lizenzen 2022 stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Auto Sport Schweiz

Permalink

05.11.2021 NSK lehnt Antrag ab, Toedtli damit Junioren-Meister
Jeremie Toedtli RIV 2021 Action Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Jérémie Toedtli/Julie Faure bei der Rallye du Valais © Eichenberger

Die Nationale Sport-Kommission hat sich in ihrer Sitzung vom Mittwoch, 3. November, auch dem «Fall Toedtli» angenommen und dabei ein klares Urteil gefällt.

Die Rallye du Valais 2021 hatte ein Nachspiel. Und zwar für die #21, den Renault Clio RS5 von Jérémie Toedtli und Julie Faure. Bei der Nachkontrolle ihres Autos wurde eine technische Unregelmässigkeit festgestellt. Vor Ort wurde entschieden, dass das Duo Toedtli/Faure deshalb aus der Wertung genommen wird. Für den Neuenburger hatte der Ausschluss von der RIV im Gesamtklassement keine Auswirkung. Toedtli/Faure hatten den Schweizer Meistertitel bei den Junioren schon nach der Rally del Ticino sichergestellt. Auch in der Clio Trophy Swiss standen Toedtli/Faure schon vor der Rallye du Valais als Sieger fest.

Am 2. November schickte dann der Promoter der beiden Meisterschaften, die BZ Consult sàrl unter Leitung von Brice Zuffrey, einen Antrag an den Verband Auto Sport Schweiz sowie eine Mitteilung an die Medien. Daran stand, dass der Promoter entschieden habe, Toedtli/Faure nicht nur aus der Wertung der RIV zu streichen, sondern das Duo auch aus der Meisterschaft auszuschliessen. Im Weiteren stand in diesem Schreiben, dass es wegen des Ausschlusses der #21 in diesem Jahr keinen Schweizer Rallyemeister bei den Junioren und auch keinen Meister in der Clio Trophy Swiss geben wird. Die in der Gesamtwertung hinter Toedtli/Faure klassierten Fahrerduos sollten also nicht automatisch aufrücken.

Die Nationale Sport-Kommission (NSK) hat sich mit diesem Antrag am nächsten Tag (3. November) an ihrer Sitzung eingehend beschäftigt und diesen sehr ausführlich behandelt. Nach Kenntnisnahme aller Fakten und nach Beurteilung der Situation auf Grund der Reglemente sowie des Internationalen Sportgesetzes sah sich die NSK nicht in der Lage, den Entscheid des Promoters betreffend Schweizermeisterschaft Rallye Junior zu validieren.

Die NSK vertritt die Meinung, dass der Ausschluss aus der Rallye du Valais 2021 als Strafe dem Vergehen zu Genüge entspricht und sieht deshalb (genauso wie die Sportkommissare vor Ort) auch ihrerseits von einer Weiterleitung an die Disziplinarkommission ab.

Damit steht fest, dass Jérémie Toedtli und Beifahrerin Julie Faure die Schweizer Rallye-Meisterschaft bei den Junioren 2021 als Sieger beendet haben. Ob Toedtli/Faure den Titel in der Clio Trophy Swiss behalten dürfen, obliegt dem Promoter, da dies eine Serie und keine offizielle Schweizer Meisterschaft ist.

Julie Faure Jeremie Toedtli Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Junioren-Meister 2021: Julie Faure und Jérémie Toedtli © Archiv Faure

Permalink

Gesellschafter

Ausrüster