• Newscenter

10.01.2022 24h Dubai mit 17 Schweizern respektive Schweizerinnen
Dubai 04 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Fach Auto Tech schickt einen seiner Porsche mit fünf Schweizern an den Start

Am kommenden Wochenende beginnt für die GT/TCR-Rennfahrer die Saison mit den 24h von Dubai. Am Start sind auch 17 Schweizer respektive Schweizerinnen.

Vom 13. bis 15. Januar findet das erste grosse GT-Rennen der Saison statt. Mehr als 80 Fahrzeuge sind für die 24 Stunden von Dubai gemeldet. Darunter auch zahlreiche Schweizer Fahrer und Teams.

Gute Siegchancen hat Raffaele Marciello, der beim Team HRT einen Mercedes GT3 AMG pilotiert. Ebenfalls in der Top-Klasse am Start sind Mauro Calamia und Stefano Monaco (Porsche 911 GT3 R) sowie Adrian Amstutz und Rolf Ineichen (Lamborghini Hurácan GT3), die Dubai-Sieger von 2014.

In der GT3 PRO/AM-Klasse liegen die Schweizer Hoffnungen auf Daniel Allemann. Der Solothurner sitzt in einem Porsche 911 GT3 R – zusammen mit Ralf Bohn sowie Alfred und Robert Renauer, mit denen er 2017 schon einmal den Gesamtsieg holte.

Besonders gespannt darf man auf das Abschneiden vom Team Fach Auto Tech sein. Einer der Fach-Porsches, ein 911 GT3 Cup, geht in der Amateur-Wertung 992 an den Start und ist gleich mit fünf Schweizern besetzt. Zu ihnen gehören: Peter Hegglin, Marcel Wagner, Jan Klingelnberg sowie die beiden Porsche-Junioren Dominik Fischli und Alexander Fach, die zum ersten Mal in Dubai am Start stehen.

Ein zweiter Fach-Porsche ist mit fünf Brasilianer besetzt. Dieser setzt das Team aus Sattel (SZ) in der PRO-Wertung ein.

Dubai 03 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Autorama Motorsport hat neben den beiden Golf auch einen Audi RS3 am Start

In der Kategorie TCR stellt das Team Autorama Motorsport aus Wetzikon (ZH) mit drei Autos ein Drittel des Startfeldes. Wobei Autorama neben den beiden VW Golf zum ersten Mal auch einen neuen Audi RS3 einsetzt. Zu den Schweizer Fahrern bei Autorama gehören Jasmin Preisig und Fabian Danz. Das Duo wird hinter dem Lenkrad des VW Golf mit der #111 Platz nehmen.

Ebenfalls am Start in der TCR-Klasse ist Yannick Mettler. Der gebürtige Luzerner fährt diesmal aber nicht für Autorama, sondern zusammen mit seinem Schützling Miklas Born für das Team AC Motorsport aus Belgien.

Zwei weitere Schweizer stehen in der TCX-Klasse am Start: das Vater-Sohn-Duo Patrick und Steve Zacchia auf einem Ligier JS2 R.

Mettler Born Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Yannick Mettler und Miklas Born fahren zusammen für AC Motorsport

Permalink

Zum Newscenter

Gesellschafter

Ausrüster