• Newscenter

27.04.2021 Ayent-Anzère abgesagt
Rico Thomann Anzère 2019 © Archiv Thomann Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Das Bergrennen von Ayent-Anzère wurde ebenfalls abgesagt

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie hat das Organisationskomitee des Bergrennens Ayent-Anzère beschlossen, die 45. Auflage auf Juli 2022 zu verschieben.

Heute hat der Veranstalter des Bergrennens von Ayent-Anzère bekanntgegeben, dass die Veranstaltung von Ende Juli nicht stattfinden wird. Der Organisator schreibt in einer Pressemitteilung:

«Im Juli 2020 hätte unsere Veranstaltung ihren 45-jährigen Geburtstag feiern sollen. Doch die Corona-Krise, die ein paar Monate zuvor begann, verhinderte, dass wir diesen Meilenstein im letzten Sommer erreichten. Wir waren also voller Hoffnung, dass ein Jahr später diese schlimme Zeit vorbei sein würde. Nichtsdestotrotz befinden wir uns zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemitteilung immer noch in Zeiten der Pandemie.»

«Ein Autorennen wie das unsere finanziert sich aus drei Haupteinnahmequellen: Sponsoring, Fahreranmeldungen und Zuschauereintritte. (…) Um sicher zu sein, dass es möglich ist, eine Veranstaltung zu organisieren, haben wir eine Umfrage unter Sponsoren und Fahrern durchgeführt. Wir wollten wissen, wie es um das Interesse und vor allem um ihre Mittel steht, damit wir das Rennen 2021 durchführen können. Trotz vielen positiven Feedbacks mussten wir am Ende feststellen, dass das finanzielle Risiko zu gross war.»

«In Anbetracht dessen hat das Komitee heute beschlossen, die 45. Auflage des Bergrennens Ayent-Anzère auf den 23./24. Juli 2022 zu verschieben.»

Der gegenwärtige Kalender der Schweizer Berg-Meisterschaft sieht (Stand heute) wie folgt aus:

13.-15. August, St.Ursanne – Les Rangiers
21.-22. August, Massongex
28./19. August, Oberhallau
11./12. September, Gurnigel
18./19. September, Châtel-St-Denis – Les Paccots

Permalink

Zum Newscenter

Gesellschafter

Ausrüster