• Newscenter

30.12.2021 Mehr als nur ein Simracing-Center
Zuering 02 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Das Simracing-Center in Dietikon bietet mehr als nur Simulatoren © Eichenberger

Sie schiessen wie Pilze aus dem Boden. Doch nicht jedes Simracing-Center bietet die ultimative Renn-Atmosphäre. Einer, der das geschafft hat, ist Tom Mächler mit seinem «Züriring».

Von Pratteln über Hunzenschwil bis Romanshorn – wer heute an einem Profi-Rennsimulator üben will, hat (zumindest in der Deutschschweiz) eine grosse Auswahl. Doch nicht alle Simracing-Center bieten das ultimative Motorsport-Erlebnis an. Ein Beispiel, wie die Geschichte des Rennsports mit der virtuellen Welt Hand ind Hand gehen kann, zeigt der «Züriring» von Tom Mächler in Dietikon bei Spreitenbach.

Auf 340 m2 stehen hier nicht nur acht Rennsimulatoren der RacingFuel Academy, die auch die Swiss Simracing Series veranstaltet, das Simcenter im Industriegebiet von Dietikon bietet für Motorsport-Begeisterte auch allerhand Geschichtsträchtiges. So zum Beispiel eine Hommage an die Grand-Prix-Europameisterschaft von 1931 bis 1939 mit Modellen und Bildern sowie ein historischer Abriss der Formel 1 von 1950 bis 1999 – und das alles mit viel Liebe zum Detail.

«Ich bin fasziniert von der Entwicklung des Simracings», sagt Mächler. «Aber ich wollte nicht einfach ein weiteres Simcenter eröffnen, ich wollte parallel die Geschichte des Grand-Prix-Rennsports aufzeigen, um eine spezielle Atmosphäre zu schaffen.»

Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.zueriring.ch

Zuering 01 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Die «Wall of Fame» im «Züriring» © Eichenberger

Permalink

Zum Newscenter

Gesellschafter

Ausrüster