• Newscenter

26.08.2021 Nachruf Andreas Burkart
Andreas Burkart Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Andreas Burkart 1938-2021

Die Schweizer Motorsport-Szene hat mit Andreas Burkart (83) eine schillernde Persönlichkeit verloren. Der gebürtige Luzerner aus Rain in der Nähe des Sempachersees war bei Schweizer Bergrennen bekannt wie ein bunter Hund. Wenn Burkart mit seinem Talbot Darracq T150C oder dem Miller Indy 500 den Berg hochdonnerte, winkten ihm die Fans zu. Und Burkart ihnen.

Eines seiner letzten Rennen bestritt der rüstige Rentner im Oktober 2020. Bei der Arosa Classic Car verzückte er (82-Jährig!) am Steuer seines Indy-Renners, der wie er Jahrgang 1938 hatte, die Fans entlang der Rennstrecke. Für einen Schwatz im Fahrerlager war Burkart stets offen. Er kannte die Geschichte seiner Rennfahrzeuge in- und auswendig. Und auf sein Alter angesprochen, winkte er nur ab: «Wenn ich im Auto sitze, fühle ich mich mindestens 20 Jahre jünger!»

Burkart hätte auch am Wochenende in Oberhallau starten sollen. Doch am vergangenen Freitag (20. August) starb der «Auto-Narr» nach einem folgenschweren Sturz.

Burkart hatte vier Schwestern und führte als einziger Sohn den Landwirtschaftsbetrieb seines Vaters. Eine seiner Leidenschaften war das Bauen. Bereits pensioniert realisierte er in seiner Heimatgemeide Rain ein Projekt mit 90 Wohnungen – nahezu in Eigenregie. Seine zweite Leidenschaft galt dem Automobil. Auto fahren bedeutete für Burkart ein Stück Freiheit. Als ihm im Alter von 75 Jahren der Führerschein entzogen wurde, weil er die Vortrittsregel zu seinen Gunsten auslegte, liess er das nicht auf sich sitzen. Burkart nahm wieder Theorie- und Fahrstunden und holte sich so seinen Führerschein zurück…

Andreas Burkart hinterlässt seine Ehefrau Ines sowie die drei Kinder Larissa, Natascha und Andy. Auto Sport Schweiz spricht der Familie sowie Burkarts Verwandten und Freunden sein aufrichtiges Beileid aus. Die Abschiedsfeier findet am Samstag, 28. August, in der Pfarrkirche Rain (LU) statt.

Burkart Andreas Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Andreas Burkart (mit Sonnenbrille) und sein Indy-Miller bei der Arosa Classic Car 2020 © Eichenberger

Permalink

Zum Newscenter

Gesellschafter

Ausrüster