• Newscenter

06.11.2020 Nachruf Rolf Carigiet
Carigiet Rolf Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Rolf Carigiet 1939-2020

Mit Bedauern hat Auto Sport Schweiz erfahren, dass der ehemalige Schweizer Kartrennfahrer Rolf Carigiet am Mittwoch, 4. November, im Alter von 81 Jahren nach langer Krankheit verstorben ist.

Carigiet absolvierte zahlreiche Kartrennen in der Schweiz und in Europa. Neben dem Schweizermeistertitel 1970 gewann Carigiet unter anderem auch die französische Enduro-(Langstrecken)-Meisterschaft 1983. Mit seinem Langstreckenteam war Carigiet auch mehrfacher Sieger von 2-, 4-, 6- und 12-Stunden Rennen. Seinen grössten Erfolg feierte er 1989 mit dem Sieg beim 24h-Rennen von Le Mans zusammen mit Peter Schwab, Marcel Stoll und François Hurel.

1976 machte Carigiet mit der Gründung der heute als Kart-Shop Carigiet bekannten AG sein Hobby zum Beruf. Carigiet hat sich aber nicht nur als Fahrer und Besitzer eines Kart-Shops einen Namen gemacht. Der Mann aus Rümlang engagierte sich in den verschiedensten Funktionen: Unter anderem war er während langer Zeit Präsident des Kart-Club Oerlikon und der Kart-Renngemeinschaft Zürich. Auch beim Schweizerischen Kartsport Verband war Carigiet in den verschiedenen Funktionen tätig.

Carigiet, ein treuer Fan des Zürcher Schlittschuh Clubs ZSC, hinterlässt seine zwei Söhne Reto und Nico. Die beiden sind längst in die Fussstapfen ihres Vaters getreten und führen erfolgreich den Kart-Shop in Rümlang. Pascal Carigiet, einer der beiden Söhne von Reto, fährt heute noch in der Kategorie DD2.

Auto Sport Schweiz spricht der Familie, den Verwandten und Freunden des Verstorbenen sein aufrichtiges Beileid aus.

Permalink

Zum Newscenter

Gesellschafter

Ausrüster