• Newscenter

06.12.2021 Schweizer Kart-Meister geehrt
Super Mini 2021 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Die Top 3 bei den Super Minis: Elia Epifanio (2.), Tiziano Kuzhnini (1.) und Dan Allemann (3.) © Weibel

Gestern Sonntag fand in Langenthal die Preisverleihung der autobau Schweizer Kart-Meisterschaft statt. Neben Pokalen und Preisgeld wurden auch wertvolle Sachpreise überreicht.

Auto Sport Schweiz hat gestern in einem ehrwürdigen Rahmen die besten Schweizer Kart-FahrerInnen 2021 ausgezeichnet. Im Hotel Meilenstein in Langenthal nahmen die zahlreich erschienenen Kartpiloten aus der Schweiz ihre Preise in Anwesenheit von NSK-Präsident Andreas Michel und dem Komitee Karting unter Leitung von Theo Bertschi entgegen.

Tiziano Kuzhnini (Super Mini), Elia Pappacena (OK Junior), Savio Moccia (X30 Challenge Switzerland), Patrick Näscher (OK Senior), der durch seinen Vater Norbert würdig vertreten wurde, sowie Nicolas Rohrbasser (KZ2) durften als Meister den Pokal mit der «1» in die Höhe stemmen.

A Utorama Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Die Gewinner der Autorama-Testfahrt (mit Gutschein in der Hand): Autorama-Teamchef Stefan Tanner, Norbert Näscher (Vater von Senior-Meister Patrick Näscher), Nicolas Rohrbasser, Elia Pappacena, Savio Moccia, Yannick Mettler und Andreas Michel (v.l.) © Weibel

Doch nicht nur die Pokale, die durch LMP2-Pilot Fabio Scherer überreicht wurden, fanden ihre Abnehmer. Die Fahrer freuten sich auch über das Preisgeld und weitere Sachpreise. So erhielten die Top 3 der Kategorien X30, OK Senior und KZ2 je einen Chronographen von Uhren-Sponsor Formex.

Den Meistern in den Kategorien OK Junior, X30, OK Senior und KZ2 wurde von Yannick Mettler und Autorama-Teamchef Stefan Tanner ein Gutschein für eine Testfahrt im TCR-Golf überreicht. Diesen Preis können die vier Champions im Frühjahr 2022 einlösen.

OK Junior Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Die Top 3 bei den Junioren: Jérôme Huber, Elia Pappacena und Ethan Ischer (v.l.) © Weibel

Zu den weiteren Gewinnern des Abends gehörten auch die Rookies. In jeder Kategorie wurde der beste Neuling mit einem Pokal ausgezeichnet. Zu den Gewinnern gehören Sebastien Hirschi (Super Mini), Ethan Ischer (OK Junior), Alessio Strollo (X30), Lyon Mathur (OK Senior) und Michel Liechti (KZ2).

Die beste Dame 2021 war Chiara Bättig. Auf Platz landete Tina Hausmann.

OK Senior Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Die besten Senioren: Lyon Mathur (2.), Leonardo Cesaretti, Alessio Fagone, Antonio Lagrotteria, Lukas Muth (3.) und Norbert Näscher (an Stelle von Patrick Näscher, 1.), (v.l.) © Weibel

Permalink

Zum Newscenter

Gesellschafter

Ausrüster