• Newscenter

29.04.2021 Auto Sport Schweiz zur aktuellen Situation
News Zuschauerkapazitaet Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz

Der Bundesrat hat am 28. April 2021 den Vorschlag in die Konsultation gegeben, Grossveranstaltungen ab Juli mit 3’000 und ab September mit 10’000 Personen unter restriktiven Bedingungen zuzulassen. Aufgrund der uns zur Verfügung stehenden Informationen geht man unter anderem von Parametern (Stadion, nummerierte Sitzplätze, fixe Infrastrukturen, etc.) aus, welche in erster Linie für Fussball und Eishockey resp. «Stadion-Sportarten» gelten.

Der Bundesrat legt grossen Wert darauf zu betonen, dass die vorgeschlagenen Daten und Teilnehmerzahlen für Grossveranstaltungen im Sommer 2021 nicht als Öffnungsplan verstanden werden. Über den genauen Öffnungsplan für Grossveranstaltungen wird der Bundesrat erst zu einem späteren Zeitpunkt und nach Konsultation verschiedener Anspruchsgruppen entscheiden.

Weiter hat der Bundesrat festgelegt, welche Schutzmassnahmen erfüllt sein müssen, damit ein Kanton die Durchführung einer Grossveranstaltung überhaupt bewilligen kann. Im Zentrum stehen strenge Schutzkonzepte und die Vorgabe, dass nur geimpfte, negativ getestete und genesene Personen an solchen Veranstaltungen teilnehmen können, um das Übertragungsrisiko zu minimieren.

Auto Sport Schweiz fordert Klarheit für seine Veranstalter und Fahrerinnen und Fahrer

In diversen Sportarten, so unter anderem auch im nationalen Automobil- und Kartrennsport werden die Veranstaltung Outdoor auf «naturbelassenem» Untergrund ohne fixe Zuschauer-Installationen durchgeführt. Hier gibt es vielfach keine fix installierten Zuschauerzonen, keine nummerierten Sitzplätze, etc., und unsere Sportart muss zwingend beim Öffnungsplan für Grossveranstaltungen durch den Bundesrat berücksichtig werden.

An der Strecke eines Automobil-Bergrennens von 3,5 bis 5 Kilometer Streckenlänge oder einer Rallye mit über 150 Km Streckenlänge befinden sich je nach Möglichkeiten bis zu 10'000 oder auch mehr Zuschauer (Outdoor, vielfach ohne fixe Zuschauerzone) und an diese und ähnliche Organisationsformen (Radrennen, Mountainbike, Laufanlässe, etc.) muss bei den Bundesrätlichen Öffnungsplänen unbedingt gedacht werden.

Auto Sport Schweiz legt grossen Wert darauf, dass nach über 50 nationalen Event-Absagen in den letzten 12 Monaten der Automobil- und Kartrennsport möglichst bald wieder zur Normalität zurückfinden kann und die Veranstalter eine reale Planungssicherheit erhalten und die zahlreichen Piloten ihren Sport wieder möglichst barrierefrei ausüben können.

Die Veranstalter von Automobil- und Kartsportrennen sind wirtschaftlich dringend darauf angewiesen, ihre Anlässe mit Zulassung von Zuschauern durchführen zu können und Klarheit zu erhalten, ob die erarbeiteten Schutzkonzepte sich bewähren. Die Ansteckungsrisiken für Piloten (alleine oder zu zweit im Auto/Kart, mit Schutzhaube, Helm und Sicherheitsbekleidung ausgestattet) und der Zuschauer im Freien sind gemäss Expertenbeurteilung sehr klein.
Und schliesslich geht Auto Sport Schweiz davon aus, dass mit dem Fortschritt bei den Impfungen keine Zugangsbeschränkungen zu Outdoor-Anlässen mehr nötig sein werden.

Auto Sport Schweiz wird sich zu all diesen Themen bis am 10. Mai 2021 in die laufende Konsultation einbringen.

Permalink

Zum Newscenter

Gesellschafter

Ausrüster