• Newscenter

05.05.2022 FIA Girls on Track geht in die dritte Runde
FIA Girls on Track 2020 TC2 DAY 2 Morgan MATHURIN 28839 2000x1333 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
FIA Girls on Track wird dieses Jahr zum dritten Mal veranstaltet

Das FIA-Förderprogramm «Girls on Track» für junge Rennfahrerinnen geht in die dritte Runde. Wer Interesse hat, und sich dem Wettbewerb stellen möchte, kann sich bei Auto Sport Schweiz melden.

Das FIA-Förderprogramm «Girls on Track» soll helfen, jungen Rennfahrerinnen eine Aufstiegsmöglichkeit im Motorsport zu bieten. In diesem Jahr veranstaltet die oberste Automobilbehörde den Wettbewerb schon zum dritten Mal. Gesucht werden zwei Kartfahrerinnen: eine Juniorin (Alter 12-14 resp. 31.3.2208-31.12.2010) sowie eine Seniorin (14-16 resp. 1.1.2006-31.3.2008).

Die Anmeldung (über Auto Sport Schweiz) muss bis spätestens 12. Juni 2022 erfolgen (idealerweise früher). Für die, die berücksichtigt und in das Programm aufgenommen werden, geht es vom 17.-21. August in Le Castellet mit einem Trainingscamp los. Die finale Entscheidung, welche beiden Girls im kommenden Jahr gefördert werden, fällt bei der Endauswahl in Mugello (I) im November. Die Gewinnerin bei den Junioren wird 2023 in einer internationalen Karting-Meisterschaft unterstützt. Die Gewinnerin bei den Senioren wird mit Hilfe der Ferrari Driver Academy in der kommenden Saison in einem Formel-4-Cockpit sitzen.

Zur Erinnerung: 2021 verpasste die Zürcherin Chiara Bättig als Zweitplatzierte ganz knapp den Hauptgewinn.

Weitere Infos zum FIA-Programm gibt es auf www.fia.com/girls-track-rising-star

Girls On Track 2020 Morgan Mathurin 25860 bd min Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Das Förderprogramm richtet sich an 12- bis 16-Jährige

Permalink

Zum Newscenter

Gesellschafter

Ausrüster