• Newscenter

08.06.2021 Nachruf Bruno Wernli
Wernli Sauber C2 Motorsport Schweiz | Auto Sport Schweiz
Bruno Wernli 1936-2021

Am 22. Mai 2021 ist im Alter von 84 Jahren der ehemalige Schweizer Rennfahrer Bruno Wernli aus Au im St.Galler Rheintal gestorben.

Wernli gehörte nicht zu den ganz «Grossen» in der Schweizer Motorsportszene, erreichte aber 1970 Bekanntheitsgrad, als er an der Seite von Peter Sauber massgeblich beim Bau des Saubers C1 beteiligt war. Wernli, der zuvor mit bescheidenem Budget einige Jahre ohne herausragende Resultate auf kleinen Rennwagen gefahren war, steuerte unter anderem seinen F3-Brabham BT15 zum Bau des ersten Saubers bei.

Peter Sauber besass damals als gelernter Elektromonteur nur geringe Kenntnisse im Bereich Motorsport, war aber weitsichtig genug, sich für die Verwirklichung seiner Ambitionen die Unterstützung von Fachleuten wie Konstrukteur Rudolf Siegfried, Kunststoff-Spezialist Max Sammet oder eben Bruno Wernli zu sichern.

Über den Winter gehörte Wernli so zu den Hauptakteuren beim Bau des Sauber C1. Quasi als Belohnung durfte er dafür im Sauber-Team während der Saison 1970 das zweite Auto steuern. Obwohl dieses Exemplar über den schwächeren Motor verfügte, war er zuweilen nicht langsamer als sein Chef, beugte sich aber zugunsten von Saubers Titelambitionen der Stallregie.

Wernli hinterlässt seine Ehefrau Denise Wernli-Jeanbourquin und seine beiden Kinder Lilian und Jens. Auto Sport Schweiz spricht der Familie, den Verwandten und Freunden des Verstorbenen sein aufrichtiges Beileid aus.

Permalink

Zum Newscenter

Gesellschafter

Ausrüster